Gym / FMS: BYOD

Bring your own device

Bei BYOD (bring your own device) werden persönliche, nicht von der Schule verwaltete digitale Geräte im Unterricht eingesetzt. Ab dem Schuljahr 21/22 ist ein BYOD-Gerät für alle Schülerinnen und Schüler ab dem 1. Gym und der 1. FMS obligatorisch. Die Kantonsschule Olten gibt mit den Geräterichtlinien Anforderungen an BYOD-Geräte vor.
Schülerinnen und Schüler der 1. Gym-Klassen erhalten einen Schulbeitrag von 360.- Franken für das Gerät, dieser wird bis zu den Herbstferien der 1. Gym ausbezahlt.

Ziele BYOD

Mit BYOD werden folgende medienpädagogischen Ziele verfolgt:

  • Hinführen zur digitalen Mündigkeit
    Digitale Mündigkeit ist die umfassende Fähigkeit, unsere zunehmend digitalisierte Gesellschaft in ihrer Funktionsweise zu verstehen, zu hinterfragen und mitzugestalten.
  • Weiterentwicklung der ICT- und Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler
    gemäss den überfachlichen Kompetenzen in denkantonalen Lehrplänen für das Gymnasium und die Fachmittelschule

Anforderungen an BYOD-Geräte

Die Geräte, die Schülerinnen und Schüler mitbringen, bleiben in deren Eigenverantwortung. Alle Schülerinnen und Schüler erhalten Microsoft Office 365 kostenlos; für den Unterhalt (Updates, Virenschutz) des Betriebssystems (Windows oder OS X) sind sie jedoch selbst verantwortlich. Selbstverständlich bietet die Schule dabei Support.

Die in den vergangenen Schuljahren mit den BYOD-Jahrgängen gemachten Erfahrungen veranlassen uns dazu, aus praktischen Gründen dringend ein Gerät, mit welchem handschriftliche Notizen möglich sind, zu empfehlen.

Detailliertere Informationen und sämtliche Anforderungen an die BYOD-Geräte für das Schuljahr 2021/2022 finden Sie in den ›› Anforderungen an Geräte für Lernende der Kantonsschule Olten (Schuljahr 2021/2022)

Liste empfohlener BYOD-Geräte

Für den Kauf eines BYOD-Gerätes empfehlen wir, sich in einem Fachhandel beraten zu lassen und wenn möglich verschiedene Geräte auszuprobieren (Touchscreen, Stift). Beim Kauf soll auch die Handlichkeit des Gerätes (z.B. Akkudauer, Gewicht) berücksichtigt werden. Weiter muss beim Kauf überprüft werden, ob ein Stift dabei ist oder dieser separat bestellt werden muss. Wir empfehlen, das Gerät beim Kauf gegen Beschädigung und Diebstahl zu versichern und die Herstellergarantie (falls möglich) auf 2 oder 3 Jahre zu verlängern.

Es gibt auf dem Markt sehr viele Geräte von verschiedensten Herstellern, die unsere BYOD-Anforderungen erfüllen. Hier als Inspiration eine (sehr) kleine Auswahl an Geräten, welche die Minimalanforderungen erfüllen und im Moment für CHF 700 – 1200 erhältlich sind. Selbstverständlich sind auch andere Geräte/Modelle möglich, solange die BYOD-Anforderungen erfüllt sind.

Gerätenamen Spezifikationen ungefährer Preis
Lenovo ThinkPad L13 Yoga

13.3 Zoll-Bildschirm;
8 GB RAM; 256 GB SSD

CHF 800
HP ProBook x360 435 G7 13.3 Zoll-Bildschirm;
8 GB RAM; 256 GB SSD    
CHF 1'000
Microsoft Surface Pro 7      12.3 Zoll-Bildschirm;
8 GB RAM; 256 GB SSD    
CHF 1'200
HP Pavilion x360 14-Zoll 14 Zoll-Bildschirm;
8 GB RAM; 256 GB SSD
CHF 800.00
Lenovo IdeaPad Flex 5i 14-Zoll-Bildschirm;
8 GB RAM; 512 GB SSD      
CHF 700.00
ACER Spin 3 SP314-54G-50M5 14-Zoll-Bildschirm;
8 GB RAM, 512 GB SSD   

CHF 850.00

Schülerinnen und Schüler, die mit einem Apple MacBook Air arbeiten möchten, sollten dieses wegen des fehlendes Stiftes mit einem Apple iPad kombinieren. Eine Lösung mit einem einzigen Gerät ist aber wohl im Schulalltag handlicher.

 

Rechtliche Grundlage

Mit der Informatikstrategie für die kantonalen Schulen der Sekundarstufe II (RRB 2017/521) hat der Kanton Solothurn BYOD als strategisches Ziel von «IT im Unterricht» definiert und ein BYOD-Obligatorium für die Lernenden der Sekundarstufe II verfügt.