Aktuell

Kulturnacht M – ein Rückblick

  • 13.05.2019
  • Erstellt von Kantonsschule Olten

Am letzten Freitag fand die Kulturnacht M statt – ein Highlight im Jahreslauf …

Traditionsgemäss präsentierten auch dieses Jahr die angehenden Maturandinnen und Maturanden mit Schwerpunktfach Musik und Bildnerisches Gestalten der Kanti Olten ihre Arbeiten aus den letzten zwei Jahren vor einem grossen Publikum bestehend aus Eltern, Geschwistern, Freunden, Lehrkräften und den unteren Jahrgangsklassen des M-Profils. Mit einem Augenzwinkern und dem Stück «Hit the Road Jack» spielten die neun Schülerinnen und Schüler auf die in den letzten vier Jahren massiv geschrumpfte Gruppe an. Anschliessend kam das Publikum in den Genuss von zwei anspruchsvollen musikalischen Darbietungen. Severin Lüthi auf der Gitarre und Severin Heller am Klavier präsentierten ihre jeweiligen Maturstücke von Andrew York und Franz Liszt. Danach ging es in drei Gruppen weiter zu verschiedenen Stationen. Im Bereich Bildnerisches Gestalten wurde dem Publikum eine breite Palette von Arbeiten und Techniken vorgestellt. Hier reichte das Repertoire von verschiedenen Drucktechniken über figürliches Zeichnen und Stillleben bis zu digitalen Arbeiten wie den von der Romantik inspirierten Plakaten für das alljährliche Chorkonzert oder einem neuen Logo für die Kanti Olten, auf welchem Fortschritt erkennbar sein musste. Ein Highlight waren auch die ganz unterschiedlichen Projektarbeiten, für welche die Schülerinnen und Schüler über ein halbes Jahr Zeit hatten oder auch die von der Ausstellung «Big Picture» im Aargauer Kunsthaus inspirierten Arbeiten wie das überdimensionale Himmel und Hölle-Hüpfspiel von Tanja Hermann. An einem weiteren Posten wurden dem Publikum zwei experimentelle Filme vorgespielt, welche die Klasse während ihrer Schwerpunktwoche im Walliser Dorf Blatten mit alten Videokameras gefilmt hatte und welche Bezug zur dortigen Landschaft nahmen. Während der darauffolgenden Pause mit Apéro Riche und musikalischen Intermezzos wie «Moon River» oder «Route 66» durften die Besucherinnen und Besucher ein Video anschauen, welches anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Dada-Bewegung im Cabaret Voltaire in Zürich gefilmt wurde und auf welchem alle vier Jahrgangsklassen dadaistische Stücke aufführten. Ausserdem gab es eine Fotoshow mit Bildern von der Studienreise nach Budapest im letzten Jahr. Die letzte Station entführte die Besucherinnen und Besucher anschliessend in die Welt der Musik. Auch hier beeindruckten die Maturandin und die beiden Maturanden mit ihrem Können. Der Tango «El Choclo» nahm die Zuhörenden mit nach Argentinien, während Mozarts Lied «Das Veilchen» zur theoretischen Liedanalyse diente. Zuletzt durfte das Publikum beim von Severin Heller komponierten vierstimmigen Kanon «Er rennt» mitsingen. Nach all den vielen visuellen und auditiven Eindrücken und einem feinen Dessertbuffet wurde das Publikum mit dem Lied «Briger Ballufierer» verabschiedet. (Charlotte Jäggi)

>> Weitere Bilder von der Kulturnacht

Eindrücke von der Kulturnacht M
Eindrücke von der Kulturnacht M
Eindrücke von der Kulturnacht M
Eindrücke von der Kulturnacht M