Fachmittelschule

Was ist die FMS?

  • Du suchst eine fundierte Allgemeinbildung und dir sind Selbstständigkeit, Verantwortung und persönliche Entwicklung wichtig.
  • Du möchtest einen Beruf ergreifen, in dem der Mensch im Zentrum steht.
  • Du möchtest dich vorbereiten auf eine Tätigkeit im Bereich Gesundheit, Soziales oder Erziehung.
  • Du siehst deine Zukunft zum Beispiel als …   
    … als Pflegefachfrau/-mann,   
    … als Physiotherapeut/ in,   
    … als Ernährungsberater/ in   
    … als Sozialpädagoge/in   
    … als Lehrer/-in, zum Beispiel auf der Primarstufe

In den drei Jahren an der FMS erwirbst du eine vertiefte Allgemeinbildung, und du wirst in deiner Persönlichkeitsentwicklung gefördert und gestärkt. Deine Sprachkenntnisse werden in der Muttersprache und in zwei Fremdsprachen ausgebaut und geschult, so dass du dich sowohl schriftlich als auch mündlich gut ausdrücken kannst. Du eignest dir ein Grundlagenwissen an, um komplexe Zusammenhänge besser verstehen zu können. Dabei machst du die Erfahrungen nicht nur über den Kopf, sondern gewinnst genauso Erkenntnisse in den musischen Fächern. Gleichzeitig lernst du, den Computer sinnvoll und effizient für dein Lernen und deine Arbeit zu nutzen. Die FMS – mit Fachmittelschulausweis oder Fachmaturität – bereitet dich auf eine berufliche Ausbildung zum Beispiel an der Pädagogischen Hochschule, an der Fachhochschule für Soziales oder am Bildungszentrum für Gesundheitsberufe vor.

Die Fachmittelschule ist nicht geeignet für Schülerinnen und Schüler, welche schulmüde sind, nur ein Zwischenjahr einlegen möchten oder welche wegen mangelnder schulischen Leistungen den Zutritt zu oder die Promotion an einem Gymnasium verpasst haben.

Unterricht an der FMS

Der Unterricht an der FMS gliedert sich in zwei Bereiche: in den Kernbereich und den berufsfeldbezogenen Unterricht.
Die Details finden sich in der Stundentafel.

Kernbereich

Der grösste Teil der Ausbildungszeit ist der Allgemeinbildung gewidmet, welche du als Grundlage für ein Studium an einer Höheren Fachschule oder Fachhochschule benötigst. Der Unterricht gibt dir nicht nur Gelegenheit, Probleme alleine zu lösen, sondern auch gemeinsam mit anderen. Du lernst Verantwortung zu übernehmen und förderst deine Fähigkeit, ausdauernd und selbständig zu lernen. Blockunterricht und Intensivwochen geben dir die Möglichkeit, auch grössere Projekte in Angriff zu nehmen und Themen gründlich und genau zu bearbeiten. Ein Sprachaufenthalt (wahlweise Französisch oder Englisch) hilft dir, deine Kenntnisse und Fertigkeiten in den Fremdsprachen zu erweitern.

Berufsfeldbezogener Unterricht

Im zweiten Jahr an der FMS beginnt die zielgerichtete Vorbereitung auf dein späteres Berufsfeld. Ein Tag pro Woche ist dem Unterricht im gewählten Berufsfeld gewidmet. Du setzt dich intensiver mit den Naturwissenschaften, Wirtschaft und Recht, Buchhaltung, Bildnerischem Gestalten, Musik und Theaterspiel auseinander. Hinzu kommen die weiterführende Auseinandersetzung mit Fragen aus der Ethik und der Philosophie, der Pädagogik und Psychologie sowie eine fächerübergreifende Beschäftigung mit den Informations- und Kommunikationstechnologien. In zwei Berufs- und einem Sozialpraktikum lernst du mögliche Tätigkeitsfelder und Berufe genauer kennen. Du schliesst die FMS mit dem Fachmittelschulausweis ab. Die Fachmaturität erwirbst du durch ein Zusatzmodul, welches je nach Berufsfeld bis zu maximal einem Jahr dauert.

Weitere Informationen zum Download

Weitere Informationen und Unterlagen zur FMS finden Sie im Bereich Service.